Logo Verein Pro Petinesca
Français

Statuten des Vereins Pro Petinesca

1. Name und Sitz

Unter dem Namen «Pro Petinesca» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Studen BE. Ein Verein des gleichen Namens und mit ähnlichem Zweck hat ab 1900 während einiger Jahre bereits existiert.

2. Zweck

  • Der Verein bezweckt, das Interesse an der archäologischen Stätte Petinesca wach zu halten.
  • Seine Zielgruppe ist ein interessiertes Publikum, dem aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zu diesem keltischen und römischen Zentrum des heutigen Bernischen Seelandes in verständlicher Form vermittelt werden sollen.
  • Der Verein unterhält zu dem Zweck regelmässigen Kontakt zu den massgebenden Fachstellen, namentlich zum Archäologischen Dienst des Kantons Bern und zum Neuen Museum Biel. Er bildet zudem die Schnittstelle zwischen Fachstellen und der Gemeindebehörde von Studen.
  • Der Verein ist im Rahmen seiner Möglichkeiten auch um wissenschaftliche Belange zum Thema Petinesca bemüht.
  • Er kann sich auch für kulturelle Belange, die nicht explizit mit seinem Hauptzweck übereinstimmen einsetzen.
  • Er bemüht sich um deutsch – französische Zweisprachigkeit.

3. Mittel

Zur Verfolgung des Vereinszweckes verfügt der Verein über die Beiträge der Mitglieder, welche jährlich von der Generalversammlung festgelegt werden, sowie über allfällige Einnahmen aus Anlässen und von Spenden.

4 a. Mitgliedschaft

Aktivmitglied mit Stimmberechtigung kann jede natürliche und juristische Person werden, die ein Interesse an der Fundstätte Petinesca hat.

4 b. Aufnahme

Aufnahmegesuche sind an den Präsidenten/die Präsidentin zur richten; über die Aufnahme entscheidet die Generalversammlung.

5. Erlöschen der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft erlischt

  • bei natürlichen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Tod
  • bei juristischen Personen durch Austritt, Ausschluss oder Auflösung

6. Austritt und Ausschluss

Ein Vereinsaustritt ist jeweils auf die nächste Generalversammlung möglich. Das Austrittsschreiben muss eingeschrieben mindestens vier Wochen vor der ordentlichen Generalversammlung an den Präsidenten gerichtet werden.

Ein Mitglied kann jederzeit ohne Grundangabe aus dem Verein ausgeschlossen werden. Der Vorstand fällt den Ausschlussentscheid; das Mitglied kann den Ausschlussentscheid an die Generalversammlung weiterziehen.

7. Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind:

  • die Generalversammlung
  • der Vorstand
  • die Rechnungsrevisoren

8. Die Generalversammlung

Das oberste Organ des Vereins ist die Generalversammlung. Eine ordentliche Generalversammlung findet jährlich im Frühling statt.

Zur Generalversammlung werden die Mitglieder drei Wochen zum voraus schriftlich eingeladen, unter Beilage der Traktandenliste.

Die Generalversammlung hat die folgenden unentziehbaren Aufgaben:

  • Wahl bzw. Abwahl des Vorstandes sowie der Rechnungsrevisoren
  • Festsetzung und Änderung der Statuten
  • Abnahme der Jahresrechnung und des Revisorenberichtes
  • Beschluss über das Jahresbudget
  • Festsetzung des Mitgliederbeitrages
  • Behandlung der Mutationen
  • Beschluss über das Jahresprogramm
  • Auflösung des Vereins

An der Generalversammlung besitzt jedes Mitglied eine Stimme; die Beschlussfassung erfolgt mit einfachem Mehr.

9. Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus mindestens drei Personen, nämlich:

  • PräsidentIn
  • SekretärIn
  • KassierIn

Optional in Personalunion mit den oben aufgeführten Chargen:

  • VertreterIn Archäologischer Dienst des Kantons Bern
  • VertreterIn Neues Museum Biel
  • VertreterIn Gemeinde Studen

Der Vorstand wird jeweils für eine Amtsperiode von vier Jahren gewählt. Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen und führt die laufenden Geschäfte.

10. Die Revisoren

Die Generalversammlung wählt alle zwei Jahre einen Rechnungsrevisor für eine Amtszeit von vier Jahren. Die Rechnungsrevisoren kontrollieren die Buchführung und erstellen zu Handen der Generalversammlung einen Revisorenbericht.

11. Unterschrift

Der Verein wird verpflichtet durch die Kollektivunterschrift des Präsidenten zusammen mit einem weiteren Mitglied des Vorstandes.

12. Haftung

Für die Schulden des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung der Mitglieder ist ausgeschlossen.

13. Statutenänderung

Die vorliegenden Statuten können abgeändert werden, wenn drei Viertel der anwesenden Mitglieder dem Änderungsvorschlag zustimmen.

14. Auflösung des Vereins

Die Auflösung des Vereins kann mit einfacher Mehrheit beschlossen werden, wenn drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teilnehmen.

Nehmen weniger als drei Viertel aller Mitglieder an der Versammlung teil, ist innerhalb eines Monats eine zweite Versammlung abzuhalten. An dieser Versammlung kann der Verein auch dann mit einfacher Mehrheit aufgelöst werden, wenn weniger als drei Viertel der Mitglieder anwesend sind.

Eine Fusion kann nur mit einer anderen wegen Gemeinnützigkeit oder öffentlichen Zwecks von der Steuerpflicht befreiten juristischen Person mit Sitz in der Schweiz erfolgen. Im Falle einer Auflösung werden Gewinn und Kapital einer anderen, wegen Gemeinnützigkeit oder öffentlichen Zwecks steuerbefreiten juristischen Person mit Sitz in der Schweiz zugewendet.

15. Inkrafttreten

Diese Statuten sind an der Generalversammlung vom 21.Februar 2014 angenommen worden und sind mit diesem Datum in Kraft getreten. Sie ersetzen die Statuten vom 08. März 2011.

Download: Statuten des Vereins Pro Petinesca (PDF, 220 KB)

Verein Pro Petinesca, 2557 Studen, Schweiz
info@propetinesca.ch